In uns das Universum
 
SCHNITT / POSTPRODUKTION

“Je tiefer wir eindringen in uns selbst, je mehr wir uns versenken in unserer Physis und Psyche, um so abgründiger, bodenloser, unheimlicher und befremdlicher erscheinen wir uns selbst, und wir erkennen, was wir sind: Fremdkörper.” Timm Ullrichs

Bei der jungen Tänzerin Li wird ein sensationeller Fehler entdeckt: In ihrer Brust schlagen zwei Herzen! Diese Diagnose verändert ihr Leben. Li sucht vergeblich nach Erklärungen, doch selbst die Mediziner stehen vor einem Rätsel.

Die junge Frau beginnt sich mit ihrem Selbstbild auseinanderzusetzen. Ist sie etwas Besonderes oder stempelt sie die Tatsache, dass sie zwei Herzen hat, zum Freak ab? Was soll jetzt aus ihrer Tanzkarriere werden? Nach anfänglicher Wut und Verzweiflung nimmt Li ihr Anders-Sein an und fordert damit auch die gleiche Akzeptanz von ihrer Umgebung.

Dann eröffnen ihr die Ärzte eine niederschmetternde Prognose: Der Schlag ihrer beiden Herzen droht aus dem Takt zu geraten. Es könnte zu einem totalen Kollaps des Kreislaufsystems kommen. Um dieses Risiko zu minimieren, drängt man Li zur operativen Entfernung eines der Herzen. Gleichzeitig aber besteht die Gefahr, dass ein Herz allein die Arbeit des zweiten nicht voll kompensieren kann. Li beginnt an der Notwendigkeit des Eingriffs zu zweifeln, doch um ihres Lebens, ihrer Beziehung und ihrer Karriere Willen muss sie sich entscheiden – für oder gegen ihr Herz.

»In uns das Universum« auf Facebook

PREISE

– Max Ophüls Filmfestival 2015 (Germany) – Best Leading Actress: Lore Richter
– Dada Saheb Phalke Filmfestival 2015 (India) – Best Film (Student)
– Kurzfilmfestival Köln 2015 (Germany) – 1st Price Audience Award
– Delhi Shorts International Film Festival 2015 (India) – Best Student
– Festival Du Film Court De Villeurbanne – European Competition of the 36th Short Film Festival 2015 (France) – Format Court Award
– 4th North Carolina Film Awards 2016 (USA) – Founder’s Award
– 49th Annual WorldFest-Houston International Film and Video Festival 2016 (USA) – Platinum REMI

FESTIVALS

– Landshuter Kurzfilmtage 2015 (Germany) – nominated Jury Award for Best Short Film
– Ljubljana International Shortfilm Festival 2015 (Slovenia)
– Int. Film Festival Prishtina 2015 (Kosovo)
– “German Film Festivals on Tour” 2015 (Goethe Institut Brüssel)
– Studio Hamburg Nachwuchspreis 2015 (Germany) – nominated for Best Screenwriting
– Big Sur International Short Film Screening Series 2015 (USA)
– Shorts at Moonlight 2015 (Germany)
– Localize – Festival 2015 (Germany)
– 2. Moosburger Kurzfilmnacht 2015 (Germany)
– 4th Kolkata Shorts International Film Festival 2015 (India)
– Montreal World Film Festival 2015 (Canada)
– 20. Portobello Film Festival 2015 (United Kingdom)
– Filmzeit Kaufbeuren 2015 (Germany)
– Museum Night in Cologne 2015 (Germany)
– FILMZ – Festival des deutschen Kinos 2015 (Germany)
– 30th Brest European Short Film Festival / Film Market 2015 (France)
– Cinemaforum – Warsaw 2015 (Poland)
– Film School Fest Munich 2015 (Germany)
– 11th Early Bird Student Film Festival 2015 (Bulgaria)
– Exground Filmfest – Wießbaden 2015 (Germany)
– 38th Poitiers Film Festival 2015 (France)
– Filmfest Düsseldorf 2015 (Germany)
– 12. Bahamas International Film Festival 2015 (Bahamas)
– 19th edition of CineMAiubit ISFF 2015 (Romania)
– Format Court, Studio des Ursulines 2016 (France)
– 17th edition of the Festival International du Film d’Aubagne / FIFA 2016 (France)
– Loikka dance film festival 2016 (Finland)
– 10th SCENECS Festival – International Debut Film Festival 2016 (Neatherlands)
– 8th Prishtina International Film Festival 2016 (Kosovo)
– 6th Mediawave “Another  Connection” International Film and Music Gathering 2016 (Hungary)
– filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern 2016 (Germany)
– 1st Revolution Me Film Festival 2016 (USA) – nominated for Best Actress
– 10th Thess International Shorts Festival, TiSFF 2016 (Greece)
– 3. STIFF – Student Int’l Film Festival 2016 (Croatia)
– Shorts 16 – Trinationales Festival 2016 (Germany)

 

29:00 Min.

Produktion: Lisa Krane, KHM

Darsteller: Lore Richter, Hannes Wegener

Drehbuch & Regie: Lisa Krane
Kamera: Claire Jahn
Schnitt: Moritz Poth
Szenenbild: Eileen Inspektorek
Maske: Victoria Krummhacker
Filmtonmeister: Tim Stephan
Produktionsleitung: Anna Wachowski

© 2013