SPRECHENDE LÖCHER
 
SCHNITT

Das letzte Hotel vor dem Sprechenden Loch – hier lebt er schon lange. Zum streng bewachten Loch, das jedem das Geheimnis der Glückseligkeit verrät, dürfen nur Pärchen. Er ist alleine. Unbeirrbar versucht er sein Ziel zu erreichen und endlich glücklich zu werden. Jedes Gespräch über das Loch, über das Versprechen vom Glück, dringt wie ein nicht abreißender Strom in sein ultrasensibles Gehör und treibt ihn an den Rand der Verzweiflung. Als er eines Nachts eine Stimme hört, die ihn zu suchen scheint, entbrennt in ihm ein letzter Funke Hoffnung vielleicht doch zum Sprechenden Loch gelangen zu können.

08:58 Min.

Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg GmbH
In Zusammenarbeit mit: La Fémis
Im Rahmen des Weiterbildungsprogramms: Atelier Ludwigsburg Paris
Mit Unterstützung von: MEDIA Ein Programm der Europäischen Union, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien & DFJW Deutsch-Französisches Jugendwerk
In Kooperation mit: SWR & ARTE

Darsteller: Emanuel Fellmer & Stephen M. Gilbert

Drehbuch: Simon Thummet
Regie: Andreas Kessler & Steve Bache
Kamera: Leonard Frederic Caspari
Schnitt: Moritz Poth
Producer: Elisa Sepúlveda Ruddoff & Mariana Schneider
Szenenbild: Christina Mast
Kostümbild: Stephanie Zurstegge
Maske: Patricia Druve
Filmtonmeister: Martin Bakero & Philip Wagner
Sounddesign & Tonmischung: Niklas Menschik
Musik: Andreas Pfeiffer
Redaktion: Brigitte Dithard (SWR) & Barbara Häbe (ARTE)

© 2018