ENDJAEHRIG_01
ENDJAEHRIG_02
ENDJAEHRIG_03
ENDJAEHRIG_04
ENDJAEHRIG_05
ENDJAEHRIG_06
ENDJAEHRIG_07
ENDJAEHRIG_08
ENDJAEHRIG_09
ENDJAEHRIG_10

ENDJÄHRIG

Die Mitte des 21. Jahrhunderts. Ein dystopisches Drama im überalterten und heruntergewirtschafteten Deutschland. Als die sogenannte Endjährigkeit – die Zwangssterbehilfe bei Erreichen des 80. Lebensjahres – eingeführt wird, sind ein Vater und ein Sohn gezwungen, ihr zerrüttetes Verhältnis auf eine letzte Probe zu stellen. Für das Bündnis Jungbrunnen Deutschland (BJD) hat die Förderung des Nachwuchses und der Jugend oberste Priorität und wird als alternativlos betrachtet, um das Land von Not und Elend zu befreien. Dafür setzt das herrschende System harte Maßgaben und Reformen gegen die Alten durch. Als der Vater (78) des Behördlings Karl (45) gesundheitlich und finanziell nicht mehr allein über die Runden kommt, gerät der Sohn unter großen Druck – zumal die Einführung der Endjährigkeit mit 80 droht. Der Vater will davor fliehen, mit der Hilfe seines Sohnes. Karl versucht seine Vorgesetzte zu diesem Zwecke zu manipulieren, doch das hat unvorhergesehene Auswirkungen auf die Fluchtpläne.

FESTIVALS

  • Int. Hofer Filmtage (Premiere)

72:12 Min.

Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg
Koproduktion: ZDF – Das kleine Fernsehspiel

Darsteller: Matthias Lier, Peter Meinhardt, Mina Sagdic

Drehbuch & Regie: Willi Kubica
Bildgestaltung: Rafael Starman
Montage: Moritz Poth
Produktion: Maximilian Höhnle
Szenenbild: Susanne Starman
Kostümbild: Teresa Grosser
Maske: Karina Evdokimova, Samantha Utz
Filmtonmeister: Markus Rebholz, Frank Schubert
Sounddesign: Laura Beuthner, Sirius Kestel
Mischung: Volker Armbruster, Max Kersten
Musik: Andreas Pfeiffer
Colorist: Florian Staerk
Motion Design: Tobias Frei
Redaktion: Burkhard Althoff, Varinka Link

Trailer-Schnitt: Maximilian Merth

© 2020